Wir sind ein KPMG-Zertifiziertes

VPN ohne Logfiles & Logs

Eine der “Big Four”-Wirtschaftsprüfungsgesellschaften hat bestätigt, dass PureVPN keine Logs führt über:

  • Browsing-Aktivitäten
  • Verbindungsprotokolle
  • Zugewiesene VPN-IPs
  • Originale IPs
  • VPN-Session Zeitstempel
  • Browser-Verläufe

*Außerdem ist unsere Prüfung von Dritten immer aktiv. Wir können jederzeit ohne Vorwarnung überprüft werden!

Datenschutzrichtlinie PureVPN hat seine Datenschutzrichtlinie überarbeitet…
PureVPN testen Voller Zugriff. Jederzeit kündbar!

Wir tun alles, um Ihr Vertrauen zu gewinnen

Sie vertrauen darauf, dass ein VPN Ihre Privatsphäre respektiert, wenn Sie eine Verbindung zu den VPN-Servern herstellen und den Dienst täglich nutzen. Wenn ein VPN jedoch sein Anonymitätsversprechen nicht einhält, missachtet es nicht nur Ihre Privatsphäre, sondern auch Ihr Vertrauen.

Ihr Vertrauen kann nicht nur durch mündliche Zusagen verdient werden, insbesondere in dieser Branche. Nur durch unwiderlegbare Beweise können Sie ein Technologieunternehmen beim Wort nehmen. Wir geben unsere unabhängige Prüfung, die von der weltweit führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft durchgeführt wird, also stets öffentlich bekannt.

Die Tech-Welt vertraut den “Big Four”, und Sie wahrscheinlich auch. PureVPN respektiert dieses Vertrauen. Aus diesem Grund haben wir die weltweit führenden Wirtschaftsprüfungsunternehmen darum gebeten, die Gesamtheit der Systeme und technischen Logs von PureVPN zu analysieren.

Wie erwartet kamen alle zur gleichen Schlussfolgerung und bestätigen Folgendes:

PureVPN verstößt nicht gegen die Zero-Log-Ansprüche und gewährleistet somit einen sicheren und vertrauenswürdigen VPN-Dienst.

4 Gründe, PureVPN weiterhin zu vertrauen

Immer auf dem Prüfstand

Vertrauen ist niemals statisch. Es ist ein ständiger Austausch zwischen Ihnen und uns. Ihr Freund kann Ihr Vertrauen brechen, und wir könnten es theoretisch auch. Aber wir werden Ihnen das nicht antun, und hier ist der Grund: Wir haben uns für eine “Always-On” -Prüfungsrichtlinie entschieden, was bedeutet, dass unsere Systeme und Server das ganze Jahr über für außerplanmäßige Prüfungen geöffnet sind. Das ist richtig: Ein Prüfer kann jederzeit ohne Vorankündigung erscheinen und wir werden bereit sein, erneut zu beweisen, dass wir Ihre persönlichen Daten niemals in unseren Systemen speichern.

Ständige Audits durch Dritte

Als datenschutzbewusster Nutzer würden Sie sich nicht mit nur ein oder zwei Prüfungen zufrieden geben. Um Ihre Sorgen zu lindern, suchen und fordern wir ständig führende externe Prüfer auf, um unsere No-Log-Ansprüche zu überprüfen.

VPN ohne Logfiles

Wir führen keine Verbindungslogs und verfolgen Ihre VPN-Aktivitäten nicht. Wir haben absolut keine Ahnung, was Sie während der Verwendung von PureVPN ansehen, herunterladen oder nutzen.

Datenschutzorientierter Service

PureVPN bietet seinen Nutzern Funktionen wie den IPv6-Leckschutz, DNS-Leckschutz und WebRTC-Leckschutz, die die Privatsphäre rund um die Uhr gewährleisten.

Prüfungsverlauf

Wir sind bestrebt, einen VPN-Dienst anzubieten, auf den Sie sich verlassen können. Um unserer Verpflichtung nachzugehen, werden wir alles daran setzen, unsere Dienstleistungen weiterhin von den weltweit führenden unabhängigen Wirtschaftsprüfungsunternehmen prüfen zu lassen.

2. No-Log-Prüfung

Zweite No-Log-Prüfung durch eine “Big Four”-Firma: KPMG

Viele Unternehmen glauben, dass eine einmalige erfolgreiche Datenschutzprüfung für die nächsten 10 Jahre ausreicht.

 

Unsere Philosophie ist anders. Für uns funktioniert die Pflege Ihres Vertrauens so nicht. Sie erfordert kontinuierliche Anstrengungen, Hingabe und Verpflichtungen. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, unsere Systeme von KPMG, einer “Big Four”-Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die auch die Fortune 500 bedient, prüfen zu lassen. 

 

Wir haben uns an KPMG gewandt, um unsere Server zu überprüfen. Während des Audits bestätigte KPMG, dass es sich tatsächlich um Live-PureVPN-Server handelt und dass sie genau das gefunden haben, was wir Ihnen versprechen: No-User-Logs. Am Ende der Prüfung bestätigte KPMG, dass keine Hinweise auf die Überwachung oder Speicherung der personenbezogenen Daten von Nutzern gefunden wurden.

1. Datenschutzprüfung

Erste Datenschutzprüfung von Altius IT

Wir haben uns an einen in Kalifornien ansässigen führenden unabhängigen Prüfer, Altius IT, gewandt, um unsere erste Prüfung durchzuführen, die später den Weg für zukünftige Prüfungen ebnen sollte.

 

Altius IT ist ein zertifizierter Prüfer für Informationssysteme mit über 1.000 Prüfungen und Bewertungen. Wir haben die Experten gebeten, unsere Systeme, Konfigurationsserver und technischen Logs zu untersuchen, um zu analysieren, ob sie unseren No-Log Ansprüchen entsprechen.

 

Altius IT bestätigte im nachfolgenden Bericht:


“Es wurden keine Hinweise auf Logs gefunden, die zur Identifizierung einer bestimmten Person und / oder der Aktivität der Person bei der Nutzung des PureVPN-Dienstes führen könnten.”

Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet No-Log-VPN?

In einfachen Worten bezieht sich ein virtuelles privates Netzwerk ohne Protokoll auf einen VPN-Anbieter, der keine Protokolle der Aktivitäten seiner Nutzer führt. Das heißt, wir speichern keine Daten darüber, was Sie während der Nutzung unseres VPNs im Internet machen.

Ist ein VPN wirklich notwendig?

Das kommt ganz auf Ihre Bedürfnisse an. Wenn Sie regelmäßig öffentliche Wi-Fi-Verbindungen verwenden, kann ein VPN Ihre Daten vor Hackern schützen. Möchten Sie Inhalte aus anderen Ländern auf Ihren liebsten Streaming-Diensten ansehen?

Mit einem VPN können Sie geografische Einschränkungen umgehen, indem Sie eine IP-Adresse aus einer beliebigen Region Ihrer Wahl erhalten. Wenn Sie streng zensierte Länder besuchen oder in diesen leben, können Sie ohne ein VPN nicht auf bestimmte Websites und Dienste zugreifen.

Mit einem VPN können Sie diese Einschränkungen umgehen und das Internet frei und offen nutzen. Wenn einer dieser Situationen auf Sie zutrifft, wäre es ein Fehler, kein VPN zu verwenden.

Weiß Ihr ISP, ob Sie ein VPN verwenden?

Wenn Sie ein VPN verwenden, kann Ihr Internetdienstanbieter (ISP) nicht erkennen, was Sie online tun oder woher Ihr Datenverkehr stammt. Schließlich wird die Verbindung mit äußerst robusten Verschlüsselungsalgorithmen gesichert.

Das bedeutet, dass Ihr ISP nicht sehen kann, welche Websites Sie besuchen, welche Dateien Sie herunterladen oder was Sie sonst noch im Internet tun, während Sie mit einem VPN verbunden sind. Möglicherweise kann Ihr ISP jedoch erkennen, dass Ihre IP-Adresse einem VPN-Anbieter gehört.

Kann ich über ein VPN online verfolgt werden?

Ein VPN macht es nahezu unmöglich, dass Sie online verfolgt werden, da Ihre Browsing-Aktivitäten vor Dritten geschützt sind. Wenn Ihr VPN-Dienst jedoch Protokolle (Logs) speichert oder versehentlich Ihre wahre IP-Adresse enthüllt, können Ihre Aktivitäten nachverfolgt werden. Aus diesem Grund sollten Sie sich an No-Log-VPNs und VPNs mit Leckschutz halten.

Stiehlt ein VPN meine Daten?

Dies ist bei den meisten kostenlosen VPN-Diensten häufig der Fall, da das Sammeln und Verkaufen Ihrer privaten Daten für sie eine Haupteinnahmequelle darstellt. Einige kostenpflichtige VPNs führen jedoch ebenfalls Logs, obwohl sie das Gegenteil behaupten. Sie können dies vermeiden, indem Sie unabhängig geprüfte No-Log-VPN-Anbieter wie PureVPN auswählen.