was-ist-ein-adblocker

Was ist ein Adblocker? Informativer Leitfaden 2021 – PureVPN

Von Qaiser Raheel

8 April 2021

4 min Lesezeit

Dank der zunehmenden Verbreitung von Anzeigen auf Websites kann das Surfen im Internet frustrierend sein. Werbetreibende werden von Tag zu Tag schlauer und schalten ihre Anzeigen zielgerichteter. Wir haben also manchmal keine andere Wahl, als sie mit einem Werbeblocker auszublenden. Doch sind sogenannte Adblocker sicher?

Lesen Sie hier weiter, um mehr über den Adblocker und seine Vorteile zu erfahren.

Was ist ein Adblocker?

Ein Adblocker ist, wie es der Name schon sagt, eine Werbeblocker-Software, die Inhalte filtert und Werbung auf einer Webseite blockiert. Diese funktionieren entweder als eigenständige Programme, als benutzerdefinierte Dienste, Erweiterungen in einem Webbrowser (Chrome, Firefox, Opera usw.) oder als Betriebssystem. Ein Adblocker zielt auf Anzeigen wie Popups, Banner-Werbung, Sticky-Anzeigen, Interstitial-Anzeigen oder automatisch abspielende Videos ab, damit Nutzer ohne Ablenkungen oder Unterbrechungen im Internet surfen können.

adblocker

Adblocker sind sehr beliebt, da viele Anzeigen nervig und unnötig sind. Laut dem Global Web Index haben 40% der Internetnutzer weltweit einen Werbeblocker installiert. Laut Daten von Adobe und PageFair hat die Akzeptanz von Desktop-Werbeblockern in den letzten Jahren stetig zugenommen, von ungefähr 21 Millionen Nutzern im Jahr 2010 auf mehr als 180 Millionen Nutzer im Jahr 2020.

Es wird erwartet, dass die Anzahl der Adblocker-Downloads im Laufe der Zeit zunehmen wird, da immer mehr Anzeigen geschaltet werden, die unser Surferlebnis stören und Computerressourcen verbrauchen. 

Werbeanzeigen können lästig sein

Digitale Werbung wird immer aufdringlicher und hat bei Internetnutzern nicht gerade den besten Ruf. Popups unterbrechen unsere Browsing-Aktivitäten und Remarketing-Anzeigen begegnen uns in allen Ecken des Internets. Das automatische Abspielen von Videos kann uns beim Lesen von Artikeln oder konzentrierter Arbeit stören.

Hier sind einige andere Beispiele dafür, wie Anzeigen unser Surferlebnis im Internet beeinträchtigen:

  • Schnelles Surfen wird zum Problem, da Anzeigen die Ladezeiten von Seiten erheblich verlangsamen.
  • Ihr System oder Gerät wird durch Anzeigen auf Websites Malware ausgesetzt.
  • Websites mit vielen Anzeigen lassen sich schwer durchstöbern
  • Anzeigen erhöhen die Bandbreitennutzung und führen zu höheren Datenkosten (wenn Sie für den Internetzugang auf Mobilfunkdaten angewiesen sind).
  • “Stalker”-Anzeigen verfolgen Ihr Online-Verhalten, um zielgerichtete Anzeigen basierend auf Ihren Interessen zu schalten.

Die Vor-und Nachteile von Adblockern

Sicheres Surfen

Anzeigen sind nicht nur ärgerlich, sondern können auch ein Sicherheitsrisiko darstellen. Cyberkriminelle haben das sogenannte Malvertising entwickelt. Dies ist der skrupellose Vorgang, bei dem Malware in digitalen Anzeigen versteckt wird. In vielen Fällen müssen Sie nicht einmal auf die Anzeige klicken, um Ihr System der Malware auszusetzen. Allein das Öffnen der Website reicht aus, um die Malware einzufangen. Durch das Blockieren dieser Art von Anzeigen werden viele solcher Probleme vermieden.

Entschlüsseltes Surfen

Das entschlüsselte Surfen ist einer der Vorteile von Adblockern. Es garantiert Ihnen einwandfreies Surfen und ein angenehmes Nutzererlebnis auf Websites.

Geschwindigkeit

Anzeigen verbrauchen viele Daten. Auf einigen Nachrichtenseiten wird die Hälfte der verwendeten Daten nur für Anzeigen aufgebraucht! Aus diesem Grund kann es lange dauern, bis der Inhalt einer Seite angezeigt wird. Mit Adblockern verbrauchen Sie weniger Daten und die Seiten werden bis zu dreimal schneller geladen. Sie sehen nur das, was Sie sehen möchten, und der Inhalt wird Ihnen in Sekundenschnelle angezeigt.

Privatsphäre

Ein Adblocker schützt Ihre Daten, indem er HTTP-Cookies reduziert und Web-Tracking verhindert.

adblocker-vorteile

Die Vorteile von Adblockern sind zwar leicht zu erkennen, die Software weist jedoch auch einige Nachteile auf! Trotz des Namens blockieren Adblocker häufig mehr als nur lästige Werbung. Das Blockieren von anderen, nicht unerwünschten Inhalten kommt oft vor: Viele Nutzer von Adblock Plus (der beliebtesten Adblocking-Software auf dem Markt mit Millionen von Downloads weltweit) haben sich darüber beschwert, dass der Dienst versehentlich den Zugriff auf YouTube und andere gewünschte Inhalte sperrt, die nichts mit Werbung zu tun haben.

Adblocking-Software hat auch einen direkten Einfluss auf Websites, die durch Anzeigen finanziert werden, beispielsweise Blogs. Viele der Seiten, die wir fast täglich besuchen, sind nur aufgrund von Werbeeinnahmen kostenlos verfügbar. Ohne diese Einnahmen müssen die Seiten möglicherweise entweder entfernt werden oder die Website-Betreiber müssen Gebühren erheben, damit Nutzer weiterhin auf den Inhalt zugreifen können.

Einer der entscheidenden Nachteile der Verwendung eines Adblockers sind die Auswirkungen auf Ihren Datenschutz! Adblocker können Ihren Datenschutz beim Surfen gefährden, da einige von ihnen Ihren Browsing-Verlauf an Drittanbieter senden, die diese Informationen kaufen. Dies bedeutet, dass Adblocker jede einzelne Seite verfolgen können, die Sie besuchen. Tatsächlich werden heute Millionen von Nutzern ohne ihre Zustimmung durch diese Methode verfolgt.

Sollten Sie einen Adblocker verwenden? – Unsere Meinung

Die Verwendung eines Adblockers kann Ihren Anforderungen gerecht werden, insbesondere wenn Sie unangenehme Anzeigen loswerden wollen. Adblocker haben jedoch auch ihre Nachteile, die andere Schwierigkeiten beim Surfen mit sich bringen können.

Wenn Sie diesen Artikel gelesen haben, wissen Sie bereits, dass Werbung für viele Website-Betreiber sehr wichtig ist, um weiterhin kostenlose Inhalte produzieren zu können. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, einen Adblocker zu verwenden, um lästige Werbung zu beseitigen. Eventuell sollten Sie dem Werbeblocker von Zeit zu Zeit aber auch eine Pause gönnen und Werbung zulassen, da es auch interessante Anzeigen gibt, die sogar für Sie nützlich sein könnten.

Anhand der aufgeführten Vor- und Nachteile können Sie dennoch selbst entscheiden, ob es für Sie das Richtige ist, oder nicht. Wir empfehlen Ihnen jedoch, den Adblocker nur in Maßen zu verwenden.

Qaiser Raheel Über den Gast-Autor: Raheel Qaiser ist ein Expert für Cybersicherheit und Technologie, der es liebt, eine einzigartige Perspektive auf die neuesten Trends und deren Auswirkungen auf das digitale Zeitalter zu bieten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Seien Sie ein Teil von mehr als 3 Millionen Nutzern mit Internetfreiheit

Abonnieren Sie PureVPN, um vollständige Online-Sicherheit und Privatsphäre mit einer versteckten IP-Adresse und verschlüsseltem Internetverkehr zu erhalten.